Klicken Sie hier, um die Samsung DeX-App für die Verwendung auf PC und Mac herunterzuladen. Obwohl die DVDs der verschiedenen Windows 7-Versionen (Home Premium, Professional, Ultimate) nicht austauschbar sind, gibt es einen Trick, um jede Windows 7-Installations-DVD für die Installation einer anderen Version geeignet zu machen: Erstellen Sie ein ISO-Image jeder Installations-DVD (z. B. mit einem Tool wie PowerISO herunterladen: www.poweriso.com), löschen Sie die Datei “sources.cfg” und feuern Sie das bearbeitete Bild dann wieder auf DVD ab. Wenn das Betriebssystem auf einer anderen Partition neu installiert wird (d. h. ohne die alte Installation durch Partitionierung und Formatierung zu entfernen), kann das Startmenü sowohl das neue als auch das alte Betriebssystem anzeigen. Sollte die ältere Version noch aus dem Startmenü (und vom internen Datenträger) entfernt werden, stellen Sie sicher, dass die neue Installation zuerst als Standardbetriebssystem geladen wird. Obwohl dies auch von Windows (mit dem Befehl BCDEDIT in einem Befehlsfenster) eingestellt werden kann, ist es wesentlich einfacher, das EasyBCD-Tool zu verwenden (Download: www.neosmart.net/EasyBCD/).

Entfernen Sie dann das Betriebssystem, das nicht mit dem Standardbetriebssystem übereinstimmt. Nachdem das Betriebssystem entfernt wurde, kann der entsprechende Installationsordner mit dem Windows Explorer aus dieser Partition entfernt werden. Wenn das Setup bei der Auswahl der Systempartition keine Optionen anzeigt, erkennt Windows den internen Datenträger nicht. Dies ist in der Regel darauf zurückzuführen, dass in Windows 7 keine Treiber für den SATA-Controller (die Hardware für die Verwaltung verbundener SATA-Laufwerke) oder eine RAID-Konfiguration (eine Kombination aus zwei oder mehr kollaborativen internen Laufwerken für ein sichereres und/oder schnelleres System) verfügbar sind. Die fehlenden Treiber müssen dann während der Installation mit der Option Treiberladen von Diskette, CD, DVD oder USB-Stick installiert werden. Die Treiber für den RAID-Controller befinden sich in der Regel auf der CD/DVD mit Hardwaretreibern, die im Motherboard enthalten sind. Es ist jedoch besser, die neuesten Treiber von der Website des Motherboard-Herstellers herunterzuladen (siehe Seite zur Installation von Hardwaretreibern). Der im Windows Explorer für einen bestimmten Abschnitt angezeigte Datenträgerbuchstabe (Partition, DVD-Player, Kartenleser usw.) kann mit Windows Disk Manager geändert oder gelöscht werden: Klicken Sie im Datenträger-Manager auf die rechte Datenträgerverwaltung, und wählen Sie dann “Stationsbrief und Pfade ändern”.